Sponsoren HLV Logo HLV Logo

15.08.2017

Triumph für die LAV Équipe

 

Es ist bereits der dritte Triumph seit 2013. Die jungen Athletinnen des LAV Kassel haben bei der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten im Bundesleistungs-Zentrum in Kienbaum/Brandenburg den Mannschafts-Siebenkampf der weiblichen Jugend U 20 gewonnen. Mit 12.797 Punkten bezwangen Carolin Friedrich (4669), Paula Rücker (4091) und Theresa Vater (4037) den DLV-Ranglisten-Zweiten LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (12.156) und arbeiteten an beiden Tagen gegenüber den Rheinländerinnen einen deutlichen Vorsprung von 641 Zählern heraus.

„Dieser Sieg ist kein Zufall“, sagte LAV-Trainer Michael Hocke und merkte weiter an: „Die Gruppen-Dynamik im Verein sowie Kontinuität im Training zahlen sich jetzt aus. Alle Athletinnen haben trotz widriger Wetter- und Windverhältnisse auf den Punkt genau ihre Leistungen abgerufen“. Für Hocke war dieser Sieg ein vorgezogenes Geschenk zu seinem 48. Geburtstag am Montag. Neben Hocke hat auch Wurftrainer Michael Raschbichler Anteil an diesem Erfolg.

Der siebte Rang von Carolin Klupsch (SSC Vellmar) mit 4837 Punkten in der Wertung der Juniorinnen U 23 vervollständigt das exzellente Abschneiden der heimischen Mehrkämpferinnen. Unter den Ergebnissen der 20 Jahre alten Studentin des Bauingenieurwesen ragen 15,12 Sekunden über 100 Meter Hürden sowie 1,65 m im Hochsprung und 25,29 Sekunden über 200 Meter heraus. 5,75 m im Weitsprung waren nach der deutschen Junioren-Meisterin Celina Leffler (SSC Koblenz) sogar das zweitbeste Resultat. (Foto: Michael Hocke, Text: Lothar Schattner).


letzte Änderung: 14.12.2017

2017 © by HLV-Kreis-Kassel.de

Paul Judgeman Truecase True Case judgeman.de pauljudgeman.de truecase.de
Kassel im Fokus